« zurÜck zur Übersicht

Projekt Zirkus

Neben dem Zirkus Projekt in Königs Wusterhausen gibt es zahlreiche andere Städte, in denen diese Initiative aufgebaut wurde. Unterstützt wurden bei diesem Projekt vier Grundschulen.

Im Rahmen der Projekttage, z.B. der Grundschule Wilhelm Busch, stellten zehn Trainer ihr Können zur Verfügung. Den rund 300 Kindern wurde ermöglicht eine Woche lang das Leben und Arbeiten im Zirkus zu studieren und zum Abschluß eine eigene Zirkusvorstellung zu geben.

Ob in der Rolle als Clown, Seiltänzer, Zauberer oder Akrobat – alle Schüler waren mit Begeisterung dabei und übten ihre Kunststücke, um diese ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern so perfekt wie möglich zu präsentieren. Beim Training unterstützten die Kinder sich gegenseitig und Disziplin hatte dabei Priorität.

Während der Generalprobe kamen einige Lehrer aus dem Staunen nicht heraus. Hier konnten sie sich im zweistündigen Programm vom Können der kleinen Stars in der Manege überzeugen. Die Auftritte waren ein voller Erfolg für alle Beteiligten und das Publikum liess sich von der kunterbunten Zirkuswelt verzaubern. Die Schüler des Zirkus-Programms konnten in der Vorbereitungszeit und ihren Auftritten im Rampenlicht viel lernen, über sich selbst, aber auch über die Mitschüler und Erwachsenen.